Tipp Umwelt- und Verfahrenstechnik GmbH - Obere Hilgenstock 34 - DE-34414 Warburg - +49 5641 7447-0

 

 

Kontakt

Telefon
+49 5641 7447-0
Fax
+49 5641 7447-28
E-Mail
E-Mail an uns

Schnellsuche

Produkte A-Z

gebrauchte / gebrauchtes / gebrauchter Aktivkohleanlage mit Steuerung / 3 x 30 m³ Aktivkohleadsorber gebraucht - 28571 - Typ: Druckbehälter mit Düsenboden und Gummierung - Hersteller AIN - TIPP Umwelt- und Verfahrenstechnik GmbH

Aktivkohleanlage mit Steuerung / 3 x 30 m³ Aktivkohleadsorber




Details zum Artikel: 28571

Beschreibung: Die Anlage ist ab Mitte Mai 2018 ab Standort verfügbar. Die drei Stück Aktivkohleadsorber sind außen aufgestellt und mit Leitern zu besteigen. Die Steuerung, Pumpen und IDM sind im Gebäude angeordnet. Es wurde damit Trinkwasser filtriert und es wurde nur einmal mit Aktivkohle befüllt und die Füllung befindet sich momentan noch in den Adsorbern. Zum Abbau und Transport wird die Aktivkohlefüllung durch eine Fachfirma entfernt.

Hersteller:AIN
Typ:Druckbehälter mit Düsenboden und Gummierung
Baujahr:2006
Anzahl:1



Technische Daten

Inhalt  30 m³
Druck  6 bar
Material  Stahl (gummiert und außen beschichtet zur Außenaufstellung)
Zubehör  5 Stk. KSB Kreiselpumpen
Steuerung  Schaltschrank zur Anlagensteurung mit Frequenzumrichtern


Anfrage/Preisvorschlag   Senden Sie eine Anfrage des gewählten Artikels oder die Merkliste
 
Druckansicht                       
  Fragen Sie mehrere Artikel an,
indem Sie die Merkliste nutzen


Einige, ähnliche Artikel aus unserem derzeitigen Lagerbestand

Nr.:12880
Kohlefilter Gehäus...
Nr.:13300
Kohlefilter Gehäus...
Nr.:12916
Adsorbergehäuse...
Nr.:28593
Aktivkohlefilter /...
Nr.:28603
Aktivkohlefilter/ ...

Anwendungsbeispiele für: adsorbers

Adsorbtion von Stoffen an Adsorbentien wie Aktivkohle, Bentonit und Harzen

# Deponiesickerwasserbehandlung, Schlussfilter in der industriellen Abwasserbehandlung zur Entfernung von gut adsorbierbaren Substanzen, die sich im AOX-Gehalt und CSB-Gehalt spiegeln undz.B. von Geruchsstoffen aus Luft


Informationen über: adsorbers

Die Anlagerung von Stoffen an die Oberfläche fester Körper (Adsorbens) durch molekulare Bindungskräfte.

Im Rahmen der biologischen Abwasserreinigung erfolgt die Adsorption zahlreicher Wasserinhaltsstoffe (z.B. Schwermetalle) u.a. an die Biomasse.
Definition Adsorption

Die Anreicherung eines Stoffes an der Oberfläche einer benachbarten Phase wird allgemein als Adsorption bezeichnet. Bei Festkörpern (z.B. Aktivkohle) kann die Adsorption sowohl aus der Gasphase wie aus umgebenden Flüssigkeiten (Wasser) erfolgen. Bei Absorption dringen Moleküle ins Innere der Nachbarphase ein, z.B. Einlagerung von Wasserstoff in Metalle. Desorption ist die Umkehrung von Adsorptionsvorgängen.

Bei der Adsorption wird i.d.R. zwischen physikalischer Adsorption und Chemisorption unterschieden:

Die physikalische Adsorption wird hauptsächlich durch van-der-Waalsche-Kräfte bewirkt. Bei diesem Vorgang bleibt die adsorbierte Verbindung chemisch unverändert. Die physikalische Adsorption ist reversibel, d.h. die adsorbierten Substanzen können unter bestimmten Bedingungen wieder im Originalzustand von der Oberfläche gelöst werden.

Bei der Chemisorption tritt eine chemische Bindung zwischen adsorbierter Substanz und Oberfläche ein, wodurch das adsorbierte Molekül in seiner chemischen Natur verändert wird. Die Chemisorption ist nicht direkt reversibel.
Adsorbierbare Stoffe

An Aktivkohle werden im allgemeinen organische und nicht-polare Stoffe adsorbiert, beispielsweise, organische Stoffe: Lösemittel (u.a. chlorierte Kohlenwasserstoffe), Farbstoffe und Öl. Bevorzugt adsorbiert werden: höhermolekulare und unpolare Verbindungen. Allgemein gilt, dass mit abnehmender Wasserlöslichkeit, Flüchtigkeit und Polarität, sowie zunehmendem Molekulargewicht die Adsorbierbarkeit steigt.
Darstellung der Adsorption

Bei einem Adsorptionsvorgang wird mittels Adsorptionsisothermen die Höhe der Adsorption in Abhängigkeit der Konzentration der zu adsorbierenden Substanz dargestellt. Die Adsorptionsisotherme beschreibt den Gleichgewichtszustand zwischen Schadstoff in der Flüssigkeit oder in der Luft (Restkonzentration) und Schadstoff adsorbiert am Adsorbens. Daraus kann die maximale Beladbarkeit abgelesen werden.
Adsorption in der Abwasserbehandlung

Adsorptive Reinigungsverfahren spielen in der Abwassertechnik eine wichtige Rolle. In der Abwasserbehandlung werden Adsorptions- und Ionenaustauschverfahren zur Entfernung geringer Konzentrationen an Inhaltsstoffen aus relativ reinen Wässern eingesetzt. Auch die Rückgewinnung von Werkstoffen spielt hierbei eine Rolle. Die verfahrenstechnischen Abläufe sind dabei die gleichen, wie bei Reinigungsoperationen zur Trink- und Betriebswassererzeugung. Quelle: www.wasser-wissen.de

email: mail@tipp-international.de
Internet: www.tipp-international.de

Artikelsuche

Freitextsuche oder Profi-Suche. Unsere Suchmaschine versteht alles. Finden Sie Ihre neue oder gebrauchte Anlage / Komponenete.
...Artikelsuche

Schnellsuche

Rückkaufoption

Erst Kaufen dann Testen! Wir bieten Ihnen eine Rückkaufoption zu fairen Konditionen an. Fragen Sie uns.
...Rückkaufoption

Wir suchen

Wälzkolbengebläse, D...
Umkehrosmoseanlage/ ...
Reinraum; Reinstraum...
Chargenreaktore, Rec...
Exzenterschneckenpum...
Laborzentrifuge...
Membranfilterpressen...
Kammerfilterpresse...
Kran mit 2 Katzen...
Tauchmotorrührwerk...

Beratung

Erfahrung und Kompetenz zeichnen uns aus. Ob Containeranlagen oder komplette Wasseraufbereitungen. Testen Sie uns!
...Beratung