Fenster drucken    Fenster schließen Tipp Umwelt- und Verfahrenstechnik GmbH - Obere Hilgenstock 34 -34414 Warburg - +49 (0) 5641/7447 - 0
0 Artikel in Merkliste

Details zum Artikel: 29407


Ultrafiltrationsanlage in 20-Fuß Container

Beschreibung: Die Ultrafiltrationsanlage ist in einem 20-Fuß Container aufgebaut und beinhaltet 12 UF Module.

Optional zu verkaufen: 20 FußErweiterungscontainer mit 12 UF-Modulen / 20 FußChemikaliencontainer mit abgetrenntem Büroabteil / 20 Fuß Container mit Abwasser- und Neutralisationstank

Die Anlage besteht aus:
Rohwasserzuführung, Vorfiltration, Ultrafiltration, Rückspülung und chemisch unterstützer Rückspülung, Dosierstationen, Druckluftanlage, Mess-und Regelgeräten, Steuerung und Verrohrung.

Die Rohwasserzuführung wird über den Durchflussmesser im Zulauf zur Ultrafiltration automatisch geregelt. Die Beschickung geschieht wahlweise durch eine bauseitige Tauchmotorpumpe, oder durch die installierte Beschickungspumpe.
Die Vorfiltration erfolgt über einen selbstreinigenden Filter mit automatischer Steuerung.
Die Ultrafiltrationsgruppe kann entweder als einstraßige Anlage mit 6 UF-Modulen, oder als zweistraßige Anlage mit 12 UF-Modulen betrieben werden.
Es besteht die Möglichkeit weitere 12 UF-Module in einem Erweiterungscontainer (optional) in Reihe zu schalten.
Das Filtrat aus der Ultrafiltration wird in einem Filtratbehälter gespeichert. Der Filtratbehälter ist mit einem Be-/Entlüftungsfilter ausgestattet, um eine Verkeimung aus der Umgebungsluft zu verhindern.
Die Rückspülung mittels frequenzgeregelter Rückspülpumpe erfolgt entweder zeitgesteuert, bei Erreichen eines maximal zulässigen Transmembran-Drucks, (bzw. minimalen Flux) oder wird manuell ausgelöst.
Bei Bedarf – entweder programmgesteuert oder manuell ausgelöst - wird eine chemisch unterstütze Rückspülung ausgeführt. Beim Auslösen der chemisch unterstützten Rückspülung werden die entsprechenden Chemikalien aus der jeweiligen Dosierstation zudosiert. Bei der Reinigung mit Säure, wird im Ablauf der Anlage zur Neutralisation Natronlauge eindosiert.
Es besteht die Möglichkeit einen separaten Neutralisationsbehälter (optional) zur Neutralisation einzusetzen
Die Dosierstationen sind in einem separaten Container untergebracht (Säure für CEB, Lauge für CEB, NaOCl für CEB, Flockungsmittel).
Dosierstation Säure für CEB - Fördermenge: 150 l/h, Druck: max.4 bar, Inhalt: 200 l
Dosierstation Lauge für CEB - Fördermenge: 150 l/h, Druck: max.4 bar, Inhalt: 150 l
Dosierstation NaOCl für CEB - Fördermenge: 30 l/h, Druck: max.4 bar, Inhalt:200 l
Dosierstation Flockungsmittel - Fördermenge: 30 l/h, Druck: max.4 bar, Inhalt: 100 l
In der Druckluftanlage wird Druckluft für Steuerluft der pneumatisch angetriebenen Armaturen sowie für den Membran-Integritätstest produziert. Die Druckluftanlage läuft ein/aus selbstständig durch den intern eingebauten Druckschalter.
Die Anlage ist für einen automatischen Betrieb konzipiert, so dass sie vor Ort ohne dauerhafte Überwachung des Betriebspersonals betrieben werden kann.
In der Steuerung ist ein Fernwartungs-/Fernüberwachungsmodul integriert.
Es besteht die Möglichkeit eine Abwasser- und Neutralisationsstation (optional) einzusetzen. Diese Station umfasst einen Rückspültank, sowie den zur Neutralisation notwendigen Neutralisationsbehälter. Beide Behälter sind in einem 20-Fuß-Container installiert.

Typ:Containeranlage
Anzahl:1



Technische Daten

Anzahl  12 (Ultrfiltrationsmodule)
Filterfläche  60 m² (pro Modul)
Druck  1.5 bar (max. Transmembran-Druck (Filtration))
Druck  3.0 bar (max. Transmembran-Druck (Rückspülung))
Beschreibung  Vorfiltration / Pre-filtration (Filterfeinheit < 300 µm - Mindest-Differenzdruck für die Spülung: 0,3 bar - Zubehör: Differenzdruckschalter)
Beschreibung  Rohwasserzuführung / Raw water supply (Kreiselpumpe, frequenzgeregelt, Fördermenge 60 m³/h bei Förderdruck 2,2 bar, Leistung:5.5 kW)
Beschreibung  Rückspülung / backwashing (Filtratbehälter (PP) Nutzvolumen 2,6 m, Fördermenge 83 m³/h bei Förderdruck 3 bar, Leistung 11 kW)
Beschreibung  Steuerung / control (SPS Fabrikat: Siemens Typ S7 300, Touchpanel, Fernsteuerung/Fernüberwachung)


weitere Informationen:
Alle Angaben, Bilder, Hinweise und Empfehlungen erfolgen nach bestem Wissen, je- doch ohne Gewähr. Änderungen der technischen Angaben bleiben vorbehalten.

Tipp Umwelt-
und Verfahrenstechnik GmbH
Obere Hilgenstock 34
D-34414 Warburg
Tel.: +49 5641 7447-0
Fax: +49 5641 7447-28


E-Mail: mail@tipp-international.de
Internet: www.tipp-international.de
   Tipp Umwelt- und Verfahrenstechnik GmbH - Obere Hilgenstock 34 -34414 Warburg - +49 (0) 5641/7447 - 0
Tipp Umwelt- und Verfahrenstechnik GmbH - Obere Hilgenstock 34 -34414 Warburg - +49 5641 74470
www.tipp-international.de